Labrador Olivia  
Banner Hundeschule

                            Hundeausbildung und Verhaltenstherapie seit 1972

       
 
                      Home                          Kontakt                         Hundeschule                         Urlaub m. Hund                        Anti-Jagd                        Jagdhunde                        Labrador               

Sie sind hier: Aktueller Wurf
         N a v i g a t i o n
 
 
 
 
 
        INFO Hundeschule
              Über mich
                Rudelkonzept
    Termine/Gruppe 2015
    Erziehung Familienhund
       Einzelunterricht
       Anti-Jagd-Training
      Urlaub mit Hund
       Apportieren
       Jagdhunde-Ausbildung
        Welpengruppe
      Verhaltenstherapie
       Ausbildungsmethoden
           Hotelliste
           Übungsgelände
           Wegbeschreibung
           Kurse/Kosten
            AGB
 
       

Telefon: 02664/5201 

---  Mail: hundeschule@outlook.de
 
 
 
      Der Labrador
      Meine Zucht
      Meine Hündinnen
           Aktueller Wurf  >
      Fotos Nachkommen
-                         

 

   
 

 

 
      Hundekauf
     Rechtskunde
     Krankheiten/Pflege
       1. Hilfe beim Hund
       Tierschutz
      Tiermalerei   
      Dies & Das...
        Links  
       Kontakt
     
   

 

 

 

   
Gif Keine Welpen zu vergeben. Unten sehen sie alte Fotos

Aufgrund meines schlechten Gesundheitszustandes züchte ich nicht mehr

   
 

Willkommen bei der Labrador - Hobby - Zucht Sunshine Queens  ( DRC / VDH ) Zucht seit 1985

 

 


Die X - Welpen (aus Quora) hatten Glück mit dem Wetter.....

 

Banner Naturpfötchen AGILA - Die Krankenkasse für Hund & Katze

Bitte lesen Sie auch: Züchter u. Welpen

Ein Welpentagebuch:  

Schrecklich. Es ist "Abholtag". Was mich traurig stimmt, läßt die frisch gebackenen Welpeneltern strahlen.

Yes-Si: Ich war das nicht alleine mit den Pflanzen.....

Tschüss, wir ziehen um

 

Yan Milo und Yannis Lenny die großen Apportierer vor dem Herrn....

apportierende Welpen

 Yannis Lenny. Der Nagellack geht bald von selber weg.

Lenny

 Müde Welpen nach der Wurfabnahme. Hey, wir haben doch schon Pflanzen gekillt und Platz geschaffen - wieso passen wir nicht mehr in die Ecke?

ruhende Welpen

Yes-Si gibt es auch in Müde.... ein seltener Anblick!

Yes-Si


Bärchenparade: Wenigstens die Jungs schauen mal - Yes-Si pennt noch halb. Sie wiegen nun zwischen 5,9 (Mädchen) und 6,3 Kg

Welpe braun

 


Welpen und Mutter     Wir warten auf den Tierarzt................ und machen in der Zwischenzeit jede Menge Blödsinn. Endlich war es mal trocken und die Rasselbande konnte rumtollen.  Links: Hab dich! Yannis (Lenny)

Yvo wird mal Gärtner                                                                            Yannis: Hier ist noch ne Lücke......

Apport versteckt

Was hat die jetzt gefressen?                                                                                    Los, auf sie!

 Quora und Welpe  Quora mit Welpen

Yan Milo, genau 7 Wochen alt

3 braune Labrador Welpen


6 Wochen + 6 Tage

Yan Milo: Wow, war die Milch lecker!

Milo


6 Wochen + 5 Tage

Yvo links, Yes-Si rechts

Yvo und Yes-Si


6 Wochen + 4 Tage

Yannik mit verklärtem Blick beim Pinkeln

Yannick

Unten Yvo

Yvo


6 Wochen alt

               Yannis - tut als wäre er brav....

Yannis

                   Yes-Si - das kesse Ding

Yes-Si

                  Yan Milo

Yan

Wo kam denn bloß das Wasser her?                                                                       Los, tötet das Ding....

Welpe mit Gießkanne

5 Welpen mit Gießkanne


5 Wochen + 5 Tage (Fr.) Eingeweichtes Trockenfutter (Beneful) steht heute Mittag (NEU) auf der Speisekarte. Zum Frühstück gab es Pedigree Junior aus der Dose (wie man noch im Felle von Yannik sieht). DENN: siehe unten.....

Yannik

...die Sache mit den Tischmanieren haben wir noch nicht im Griff. Yes-Si und Yan Milo

Schlechte Tischmanieren


5 Wochen + 4 Tage. Heute gab es Sauerkraut! Die Welpen lieben es. Zudem bekamen sie Reis mit gekochtem Tatar. Lecker! Bislang gab es Pedigree Junior  aus der Dose. Das wird es - außer Muttermilch - auch immer wieder 2 x pro Tag geben. Insgesamt werden sie nun 4 x täglich zugefüttert.

5 Wochen + 3 Tage. Weg hier - ich bin der 1. am Zaun...                                                                                                                                              Die Welpen nehmen ihre Umwelt wahr und erkennen mich. Bedeutet, selbst wenn miteinander, oder den Nachbarkindern  beschäftigt sind, kommen sie angelaufen wenn ich auftauche. Der Ruf: Baby, Baby funktioniert ebenfalls. Sie Kommen! Und Vorsicht: Sie beißen in die Füße und versuchen die Schuhe "tot zu schütteln". Alles normale Verhaltensweisen.

Alle 5


5 Wochen + 1 Tag. Wegen der spitzen Zähne reiche ich den Welpen etwas Trockenfutter (hier von Royal Canin) . Es wird auch gerne angenommen - allerdings glauben die Zwerge, dass der Napf mit dem Zeug drin auch gut als Bällchenpool dienen kann.

Yannik schmeckt es

Yannik

Yvo, 5 Wochen alt: Hey, du bist mir suspekt!  OK - war doch nicht schlimm

Yvo

 

Morgen werden sie 5 Wochen alt.

Zanken ist eine wichtige Sache. Hier werden, lautstark mit Bellen und Knurren, spielerisch Kräfte gemessen. Hunde sind ja niemals - so wie wir Menschen - nachtragend. So schnell wie der Streit beginnt, endet er auch. Manchmal gehen auch die Alten dazwischen. Erfahrungen werden gesammelt und Grenzen gesteckt. Ein Welpe muss später nicht in so genannte "Welpengruppen" gehen um dieses Miteinander zu erlernen. Das hat er in diesem Alter schon voll drauf. Bitte lesen Sie auch: Welpengruppe

Huch, die hats gesehen... Yan Milo mitten im Tobestress

Yan Milo ist doch brav

Mit 4 Wochen und 4 Tagen (Do.) wird es nun anstrengend. Die kleinen Zwockel bezwingen Treppen und erforschen wirklich ALLES mit den Zähnen. Pflanzen, Decken oder das Ohr des Geschwisterchens - man schüttelt es erstmal tot.... Das Raufen (lautstark und nachhaltig) wird neben Fressen und Schlafen zur Lieblingsbeschäftigung. Jeder geht gegen Jeden, egal ob Rüde oder Hündin. Mal schau´n wer stärker ist.

"Pipi" geht noch auf die Decke (dank Vetbed nach unten durch), die Häufchen werden schon etwas abseits abgesetzt. ;o))

Der Kampf geht weiter..... Yan Milo mit Yvo

Kleine Monster

Yannik und Yannis in Aktion - Yan Milo nimmt sich die Treppe vor....

Schnautzenbiss

Und bist du nicht willig, beiße ich dir ins Ohr....

Noch mehr raufen

Na warte ...

Raufer

Hey - lasst mich mitzanken

Ohrenziehen

30. Tag Yan Milo und Yannis: Immer diese Kamera....

2 braune Welpen

30. Tag.

Yannis sucht Schatten

Yannis

Yvo gähnt und hinter dem Blumentopf schläft ein Bär....

Yvo

Yannik ist dann mal weg....

Yannick

Yannis und Yes-Si haben Futter (früher Welpen-Pal - jetzt Pedigree Junior) entdeckt

Mahlzeit


28. Tag. Die kleinen Racker haben schon "Gesichter". Sie nehmen ihre Umwelt wahr, schauen sich an... und raufen ordentlich. Dabei kämpft jeder gegen jeden - um kurz danach aneinander angekuschelt einzuschlafen.

Yes-Si (rechts): Hey Jungs, kommt mal mit....

Welpen im Alter von 4 Wochen

.... ich mach mal vor. Yan Milo: Keine Zeit, muss mal kurz dem Yvo ein Ohr abkauen....


23. Tag. Komm, wir erkunden den Hof

Welpen laufen

23. Tag. Yan Milo: Wo bin ich?

Welpe alleine

23. Tag. Immer diese Störungen

 22. Tag. Yes-Si  In Milch gebadet. Nun trocknet die Milch und krümelt.

Hündin Yes-Si


Der 21. Tag. Ab jetzt geht alles rasend schnell. Kontaktaufnahme untereinander und auch nach außen gerichtet. "Milo" sieht über den "Tellerrand" (Wurfkiste) hinaus. Leider war nicht einmal Zeit dafür, die Kamera scharf zu stellen.

3 Welpen

 Welpe Milo

 Keine Welpen zu vergeben

Kurz nach der Geburt: Alles MEINE (Vilma)

Vilma

Unten: 2. Tag. Schon mischt sich OMA Olivia ein

Olivias mit Vilmas Welpen

 

Labradore sind verträgliche Hunde. Selbst Nachbarskind Meli darf auf den Hof wenn die Welpen dort liegen. Der Labrador ist ein aktiver und arbeitsfreudiger Hund. Er liebt Menschen, besonders Kinder. Untypisch und laut Standard unerwünschte Eigenschaften sind Wach- und Schutztrieb sowie Schärfe. Wer einen scharfen, wachsamen Hund sucht, wäre von einem typischen Labrador enttäuscht.

Melli besucht die Welpen

Unten: 4. Tag

Mutter und Tochter

Vilma mit Tochter

Unten: Sohn schläft auf Mutters Pfote

Sohn

Die Speckrollen werden mehr  :-))

Speckrollen

7. Tag. Wohlfühlen auf Mama

brauner Welpe

12. Tag: Ordentlich gewachsen.

Welpen 12 Tage alt

Seltsame Schlafgewohnheiten

Welpen schlafen

Schlafender Welpe

15. Tag.

Und immer nur schlafenSchlafen in allen Posen

Der schwarze Rüde ist der Erstgeborene. Heute ist der 15.6. (der 19. Tag) und der Junge sitzt als ERSTER. Die Augen sind seit 2 Tagen auf und die Köpfe nehmen Formen an.

schwarzer Rüde

Vilma meint: Sie sind gewachsen, aber immer noch alles MEINE. 20 Tage alt

Welpen mit Mutter Vilma


Meine Welpen erhalten Papiere vom DRC/VDH/FCI. Bei mir bekommen Sie keine Hunde ohne Ahnentafel (Papiere). Nur anhand der Papiere können Sie feststellen, dass Sie einen  "echten" Labrador haben, dessen Eltern auf erbliche Krankheiten untersucht wurden und den Zuchtbestimmungen entsprechen.

Sollten Sie sich für einen Welpen aus der Verpaarung interessieren oder Fragen haben, so machen Sie sich bitte die Mühe und rufen mich an. Telefon 02664 / 5201 (gerne auch abends zwischen 19 und 21 Uhr). Bei mir können Sie keinen Welpen per Mail bestellen. Terminvereinbarungen sind ebenfalls nur telefonisch möglich.

Bitte lesen Sie auch: Hundekauf


Der Welpe durchläuft nach seiner Geburt verschiedene Entwicklungsphasen.

Vegetative Phase (1. und 2. Woche)

In dieser Phase sind die Augen und Ohren noch geschlossen, der Geruchssinn ist noch nicht sehr stark entwickelt.

Übergangsphase (3. Woche)
Jetzt öffnen sich die Lidspalten und die äußeren Gehörgänge, sehen kann der Welpe aber noch nichts. Erst mit der dem 17. oder 18. Lebenstag entwickelt sich die Sehfähigkeit. Dasselbe trifft für das Gehör zu. Hat der Welpe vorher fast ausschließlich getrunken und geschlafen nimmt er nun seine Wurfgeschwister und die unmittelbare Umgebung aktiv wahr.

Prägungsphase (4-7. Woche)
Augen, Nase und Ohren sind nun voll entwickelt. In dieser Zeit lernt der Welpe im Idealfall mit ganz unterschiedlichen Eindrücken (Menschen, Geräuschen, optischen Eindrücken etc.) umzugehen. Er nimmt sein Umfeld bewusst wahr und lernt seine Sozialpartner kennen. Im Spiel mit seinen Wurfgeschwistern lernt er seinen sozialen Rang zu finden und sich und die anderen auszutesten. In dieser Zeit wird seine Persönlichkeit und sein Temperament geprägt. Wird in dieser zeit ein Welpe isoliert gehalten und mit keinerlei Eindrücken bzw. Sozialpartnern zusammen gebracht, kommt es mit größer Wahrscheinlich später zu Sozialisierungsproblemen die man nur noch schwer aufarbeiten kann.

Sozialisierungsphase (8. bis 12. Woche)
Der Welpe beginnt, seine Umwelt zu entdecken und sich in die Rangordnung einzufügen. Alles war er jetzt lernt, lernt er sozusagen fürs Leben (das ist ebenfalls eine "Prägung"). Im frei lebenden Rudel wird der Welpe jetzt vom Rüden erzogen und genau diese Aufgabe müssen wir nun übernehmen. Ist der Welpe auch noch so süß...Es ist in dieser Zeit absolut notwendig dem Welpen liebevoll aber auch konsequent seine Grenzen aufzuzeigen. Die große Neugier, Aufgeschlossenheit und Lernfähigkeit der Welpen sollten wir uns dabei unbedingt zu nutzen machen. Der Kontakt zu anderen Hunden (Achtung Impfschutz), Menschen aber auch neuen Geräuschen, unterschiedlichen Bodenbelägen, anderen Tieren etc. ist von großer Bedeutung.
 


 Inserate kostenlos

 
 Gruppenunterricht    xEinzelunterricht
  Züchter u. Welpen
 
     LINKS
 
Tierpro das Tierportal
 Sponsorenlinks

 
www.fressnapf.de
Tieranzeigen.at
hundezucht-web.de
Kleinanzeigen
 Hunde und Welpen beim IPH
 

 

www.schecker.de

 

DocMorris - Europas größte Versandapotheke

Banner

 

 

     Copyright © 2008 - 2018   "´Hundeschule "Hoher Westerwald". Alle Rechte vorbehalten. Stand: 29. Mai 2018   |    Impressum/Disclaimer   |   Sitemap    |   Datenschutz
 
  
Ranking-Hits