Labrador Olivia  
Banner Hundeschule

                            Hundeausbildung und Verhaltenstherapie seit 1972. Westerwald

 
                      Home                          Kontakt                         Hundeschule                         Urlaub m. Hund                        Anti-Jagd                        Jagdhunde                        Labrador               

   Sie sind hier Apportieren

      N a v i g a t i o n

 
 
 
 
        INFO Hundeschule
              Über mich
                Rudelkonzept
    Termine/Gruppe 2014
    Erziehung Familienhund
       Einzelunterricht
       Anti-Jagd-Training
      Urlaub mit Hund
       Apportieren
       Jagdhunde-Ausbildung
        Welpengruppe
      Verhaltenstherapie
       Ausbildungsmethoden
           Hotelliste
           Übungsgelände
           Wegbeschreibung
           Kurse/Kosten
            AGB
 
       

Telefon: 02664/5201          Mobil:    0151 / 21419963 (Bitte keine SMS)

---  hundeschule@outlook.de
 
 
 
      Der Labrador
      Meine Zucht
      Meine Hündinnen
      Aktueller Wurf
      Fotos Nachkommen
-                         

 

 
 

 

 
      Hundekauf
     Rechtskunde
     Krankheiten/Pflege
       1. Hilfe beim Hund
       Tierschutz
      Tiermalerei   
      Dies & Das...
        Links  
       Kontakt
 
   
 
 Twitterbird       Banner Facebook

Junger Labrador

  Die ersten Versuche - 6 Mon. alt

 
   

Apportieren   

Apportieren als Beschäftigung, für Prüfungen, Dummy-Arbeit und für den Familienhund der lernen soll,  "Beute" abzugeben.  Incl. Einweisen. Ebenfalls geeignet für den Jagdgebrauchshund (wir arbeiten dann auch mit Wild) und den Rollstuhlbegleithund.

Apportieren - Was ist DAS denn? 

Apportieren ist das GEZIELTE Bringen eines Gegenstandes! Jeder Hund, ob Pudel, Terrier, Dackel oder Mischling - unabhängig der Rasse, Mischung oder der Größe - , sollte apportieren können.  In erster Linie gehört das Apportieren zum Gehorsamsfach bei  Begleithundeprüfungen und zu Leistungsprüfungen verschiedener Art. Aber ist es wichtig für den Familienbegleithund? JA!  Zum Apportieren gehört auch das "Beute abgeben"! Stellen Sie sich mal  vor: Der Hund hat einen Gegenstand im Fang (Maul - oder Mund, wie viele Menschen sagen) und will ihn nicht abgeben. Es kann z.B. eine gefährliche Glasscherbe, Unrat, "Fressbares"  (evtl. vergiftet) oder "nur" das beliebte Papiertaschentuch sein ....   und SIE können es Ihm nicht abnehmen ... er läuft fort, knurrt Sie    an, schluckt den Gegenstand, wird krank - die Möglichkeiten sind vielfältig.... Wie einfach wäre es, "komm", oder "bring" zu rufen und er käme zu Ihnen und gäbe den Gegenstand ab......                                                                                                                                                                                                                     Apportiertraining für alle Hunde. Schwerpunkte: Steadiness (ruhig sitzen oder liegen bleiben), Einweisen (incl. Anti-Jagd) und Beute abgeben

 Übrigens: Auch Stöcke können lebensgefährlich sein ! Bitte lesen Sie dazu  Dies & Das...

Apportieren macht aber auch Spass und ist eine wunderbare Beschäftigung für Ihren Hund  

"Dummyarbeit" - insbesondere mit "Einweisen" fing in den 80-ern im DRC, genauer gesagt in der BGZ Niederrhein-Ruhr auf dem Gelände des Schäferhundvereins in Gelsenkirchen Rotthausen an.

Das Einweisen entstammt dem jagdl. Einweisen und wird auf Jagdprüfungen wie der BLP (DRC und LCD) verlangt. Dort wird "blind" eingewiesen. Bis Anfang der 80-er gab es für Familienhunde (Retriever) nur die Begleithundeprüfung in der lediglich 1 x Apportieren (zu ebener Erde) vorkam, während die Schäferhunde schon über Hürden apportieren mussten.Die Jägerschaft hatte die Möglichkeit, die Fähigkeiten der Retrieverrassen zu nutzen und breit gefächert im Apportieren (mit Wild) auszubilden und auf Jagdprüfungen zu führen. Für den "Familienretriever" gab es die Möglichkeit nicht. Nur für "Spass an der Freud" sollte natürlich kein Wild getötet werden, dass sowieso niemand wirklich anfassen wollte, der kein Jäger war. Mein Ex-Mann Klaus Karrenberg, heute noch Wesensrichter im DRC, war damals 1. Vorsitzender der BZG Niederrhein/Ruhr. Wir beschlossen eine Dummyprüfung zu erstellen, die der jagdlichen Arbeit für die Retriever angepasst war. Nach entsprechendem Unterricht für die Teilnehmer, führten wir einen Pokalkampf durch, den der damalige 1. Vorsitzende des DRC, Dr. Engelhardt, richtete. Im Anschluss daran entwickelten wir, die "Karrenbergs", gemeinsam mit dem leider viel zu früh verstorbenen Heinz Gail, sowie Beate und Gereon Ting (Romneys) Dummyprüfungen, die später überarbeitet als Vorlage für die Prüfungsordnungen dienten (DRC). Parallel dazu entwickelten andere findige und fähige Mitglieder des DRC weitere Prüfungsordnungen. Die Dummyarbeit, insbesondere das Einweisen und Co. ist im Deutschen Retriever Club e.V. (DRC) entstanden!
Das Einweisen in all seiner Vielseitigkeit, incl. "blind" kann bei mir erlernt werden. Zudem bilde ich natürlich für Jagdprüfungen aus.

Gif Dummy

Ich biete Apportierunterricht (Dummys und andere Gegenstände)
  • für den Familienbegleithund mit dem Schwerpunkt "Beute abgeben"
  • Apportieren als sinnvolle Beschäftigung, incl. "Suchen" usw.
  • Apportieren für Prüfungen, Begleithundeprüfung, Dummyprüfungen mit Einweisen, Markieren, Wasserarbeit und allem was dazu gehört....
  • Apportieren für den Rollstuhlbegleithund
  • Apportieren für den Jagdgebrauchshund  siehe Jagdhunde

(siehe auch Einzelunterricht )

   

Zum Apportieren gehört auch Grundgehorsam. Das war eine tolle Truppe! Geduldiges Warten bis sie dran kommen.

Gruppe

Apport

Während Gwendon apportiert, fliegt noch ein rotes Dummy. Trotz Ablenkung brachte er die Übung erfolgreich zu Ende.

Der Hund soll nur "Beute" holen, wenn der Chef es sagt! Hinzu kommt das zuverlässige Bringen - und die Leinenführigkeit zwischen den Übungen. Daran arbeiten wir dann auch.

Apportieren

Jaaaaaa, ein Dummy......

 Dummiseminar: Apportieren für Anfänger.  Wir arbeiten im Nahbereich bis 10 Meter in Verbindung mit Standruhe (Steadiness) und Lenkbarkeit. Alle Rassen und Mischungen sind willkommen. Auch für Hunde die keine Beute abgeben  wollen geeignet. Gruppenunterricht. 1 Tag. 10 bis 16 Uhr (mit Pause) Kosten: 100,-- Euro. Voraussetzung für die Teilnahme: Der Hund sollte einen Apportiergegenstand (Dummy, Spielzeug usw.) kennen. Wir üben "an Land"  Ort: VG Rennerod.

Das Seminar ist auf 6 Hunde begrenzt. 1 Tag. 10 bis 16 Uhr (mit Pause)

Bitte bringen Sie mindestens 2 Dummys mit

Apport aus dem Wasser (Samstag)  Dummyseminar: Apportieren für Fortgeschrittene an Land und im Wasser in Verbindung mit Lenkbarkeit incl. Einweisen, Markieren (merken), Kurzschleppe, (Wasser: U.a. Suche im Schilf).  1 Tag. 10 bis 16 Uhr (mit Pause) Wir arbeiten 2 Stunden "an Land" (Einweisen, Schleppe, Markieren) und 2 Stunden Wasserarbeit. Der Hund sollte den nötigen Grundgehorsam haben, Standruhe (Steadiness) besitzen und Ruhe am Wasser zeigen.
Ort: VG Rennerod. Das Seminar ist auf 6 Hunde begrenzt. 1 Tag. 10 bis 16 Uhr (mit Pause) Kosten: 110,-- Euro. Wir arbeiten 2 Stunden "an Land" (Einweisen, Markieren) und 2 Stunden Wasserarbeit.

Bitte bringen Sie 4 Dummys mit

 

Der Unterricht für das Apportieren findet als: Gruppenunterricht, Einzelstunden, Urlaub mit Hund und Hotelbesuch oder Hausbesuch statt. 

Vilma apportiert aus dem Wasser 

Das Apportiertraining kann sehr vielfältig sein. Speziell das Apportieren für "Dummyprüfungen" (Spezialgebiet der Retrieverrassen) simuliert die Arbeit nach dem Schuss (Jagdgebrauch) und stellt hohe Anforderungen an den Hund in Bezug auf Nasenleistung, Arbeitsfreude und Findewillen. Diese Prüfungen beinhalten ebenfalls das Apportieren aus dem Wasser. Selbstverständlich  muss hierfür der Grundgehorsam vorhanden sein, und das "Mensch/Hund-Team" gefestigt.

Der Unterricht erfolgt in Einzelstunden auf meinem, nicht eingezäunten Trainingsgeländen (oder Revier), bei Ihnen vor Ort. (Hausbesuch) oder, bei "Urlaub mit Hund" als Hotelbesuch. Sollten Sie mit einer Gruppe befreundeter Hundebesitzer (oder mit dem Züchter Ihres Hundes) eine eigene Gruppe zusammenstellen wollen, steht einem Unterricht ebenfalls nichts im Wege.             

Hetzt ihr Hund Wild, oder verfolgt Spuren? Wildert er? Für den Fall biete ich ein  Anti-Jagd-Training in Verbindung mit Apportieren an.

Bitte lesen Sie die > AGB. Mit Ihrer Meldung zum, Gruppenlehrgang oder zu Einzelstunden erkennen Sie die AGB (incl. Rechtsbelhrung) an.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie mich bitte. Telefon: 02664/5201

Mobile Hundeschule in rlp, Hessen und NRW, Westerwald, Lahn-Dill-Kreis, Limburg-Weilburg, Siegerland, bis 30 km Umkreis von Rennerod. Übungsgelände innerhalb der Verbandsgemeinde Rennerod /Westerwald.

 

 
 Gruppenunterricht    xEinzelunterricht
 Hundepension
 Tierheilpraxis
  Hundesalon Pino
  Mobiler Hufschmied
 Tierarzt Rennerod

Foto Candy

www.schecker.de

www.fressnapf.de

HSE24 - Der Shoppingsender

 
 
                                   Copyright © 2008 - 2015   "´Hundeschule "Hoher Westerwald". Elke Hufnagl. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 04. August 2015   |    Impressum/Disclaimer    |  Sitemap